Herzlich Willkommen bei den Freien Wählern Hessen

erweiterter Landesvorstand berät neue Satzung

Gießen 14.01.2017- Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Bei der Sitzung des erweiterten Landesvorstandes im Clubraum des Bürgerhauses Gießen-Wieseck stand die Vorbereitung des Landesdelegiertentages im Mittelpunkt, der am Samstag, 18. Februar, 10 Uhr in Friedrichsdorf stattfinden wird. Insbesondere der im Herbst vorgestellte Entwurf einer neuen Satzung wurde diskutiert und fand in den zentralen Punkten große Zustimmung.

Weiterlesen ...

Volksbegehren KITA-Frei

Gießen 26.12.2016 – Vor gut einem Jahr haben die FREIE WÄHER in Hessen ein Volksbegehren gestartet, um in Hessen die Krippen und KiTa-Gebühren für die Eltern abzuschaffen. Die Frist um die ca. 88.000 Unterschriften zu sammeln ist jetzt abgelaufen. Die FREIE WÄHLER haben es nicht geschafft die nötigen Unterschriften zu sammeln.

Weiterlesen ...

Gießen – „Bundestagskandidatinnen und -kandidaten gesucht“, heißt es ab sofort bei den FREIEN WÄHLERN Hessen. Mitbringen sollten die Bewerber den Willen, sich mit den Zielen der bürgerlichen Partei zu identifizieren, aber auch eine gehörige Portion Engagement und die Bereitschaft, sich bis zum Schließen der Wahllokale am Sonntag der Bundestagswahl im Herbst 2017 zu engagieren. Als Gegenleistung versprechen die Verantwortlichen des Landesvorstandes um ihren Vorsitzenden Rudolf Schulz weitreichende Unterstützung in einem Wahlkampf, in dem vieles möglich scheint.

Weiterlesen ...

Wiesbaden – Der Besuch von Alexander Hold, Bundespräsidentenkandidat der FREIEN WÄHLER, beim Bürgertreff am Samstag, 12. November 2016 auf dem Wiesbadener Markplatz, sorgte für positives Echo in den regionalen und überregionalen Medien.

Der Journalist der FAZ attestiert Hold eine „Präsidiale Präsentation“ und geht auf den Vertrauensverlust ein, unter dem viele Politiker leiden: „Hold weist darauf hin, dass er jahrelang an unterschiedlichen Stellen eine Beruf ausgeübt habe, der in der Bevölkerung großes Vertrauen genieße – Vertrauen, das die Berufspolitiker und der Rechtsstaat verspielt hätten.“

Weiterlesen ...